Familiariae Gentis Huebenerianae

Georg _Albert_ HübenerAlter: 59 Jahre18651925

Name
Georg _Albert_ Hübener
Geburt 9. April 1865 32 29
Geburt eines BrudersErnst August Hübener
4. September 1867 (Alter 2 Jahre)
Geburt eines BrudersCarl Georg Hübener
11. März 1869 (Alter 3 Jahre)
Tod eines BrudersCarl Georg Hübener
30. September 1869 (Alter 4 Jahre)
Geburt eines BrudersMax Otto Hübener
14. November 1870 (Alter 5 Jahre)
Tod einer SchwesterMarie _Louise_ Charlotte Hübener
1. April 1873 (Alter 7 Jahre)
Tod eines VatersCarl Albert Hübener
18. Juni 1873 (Alter 8 Jahre)
Tod eines väterlichen GroßvatersHermann Albert Hübener
18. September 1876 (Alter 11 Jahre)
Tod einer MutterAgathe _Louise_ Emilie Biernatzki
20. Juli 1885 (Alter 20 Jahre)
Tod eines BrudersErnst August Hübener
12. März 1888 (Alter 22 Jahre)
Tod einer SchwesterCaroline _Emilie_ Louise Hübener
8. Januar 1892 (Alter 26 Jahre)
HeiratJohanna RuyterDiese Familie ansehen
18. Juli 1895 (Alter 30 Jahre)
Geburt einer Tochter
#1
Anna Luise Hübener
1. Mai 1896 (Alter 31 Jahre)
Tod einer EhefrauJohanna Ruyter
26. März 1899 (Alter 33 Jahre)
HeiratAnna _Henriette_ RuyterDiese Familie ansehen
12. Juli 1900 (Alter 35 Jahre)
Geburt eines Sohns
#2
Hans Albert Hübener
15. Mai 1904 (Alter 39 Jahre)
Tod eines BrudersMax Otto Hübener
23. April 1913 (Alter 48 Jahre)
Beruf
Schauspieler

Tod 21. März 1925 (Alter 59 Jahre)
Bestattung
Familie mit Eltern - Diese Familie ansehen
Vater
Mutter
Heirat: 24. Mai 1859Hamburg (St. Jacobi)
11 Monate
ältere Schwester
3 Jahre
ältere Schwester
8 Monate
ältere Schwester
19 Monate
er selbst
2 Jahre
jüngerer Bruder
18 Monate
jüngerer Bruder
20 Monate
jüngerer Bruder
Familie mit Johanna Ruyter - Diese Familie ansehen
er selbst
Ehefrau
Heirat: 18. Juli 1895Bremerhaven
9 Monate
Tochter
Familie mit Anna _Henriette_ Ruyter - Diese Familie ansehen
er selbst
Ehefrau
Heirat: 12. Juli 1900Bremerhaven
4 Jahre
Sohn

Notiz

Gymn. Christianieum Altona, 4 Jahre kaufm. Lehre im Bankhaus Mendelssohn-Bartholdy in Hamburg. Dem schoon früh erstrebten Schauspielerberuf konnte er sich gegen den Widstand der Familie erst nach dem Tod der Mutter (1885) zuwenden. Dramatischer Unterricht bei August Niemann in Hamburg. Engagements Stadttheater Lübeck (erster Auftrittt 01.10.1887 als Helmbot, ein Bauer in Wildenbruchs "Neuem Gebot"), Harburg, Bremerhaven, Kissingen, Baden-Baden, Breslau, Krefeld. 1895 - 1902 Kgl. Schauspielhaus Berlin, dann Leiter eines reisenden Gastensembles. Wohnte 1897: Maßenstr. 21, Berlin; 1915: Hedwigstr. 12a, Schöneberg 1916 Direktor des Hansa-Theaters in Lübeck 1918 erwirbt Eigentum an diesem, das er noch einige Zeit selber leitet bis er unterer anderer Leitung der "leichten Muse" diente. 1916 - 1925 Hauptwohnsitz in Ratzeburg. Er spielt vorzugsweise Charakter- und Bonvivant-Rollen, seine "beliebten Leistungen" waren Mephisto und Richard III.

Berliner Lokal-Anzeiger, Nr. 517, 22. November 1902, Morgenblatt:

Das deutsche Ensemble in Petersburg, das unter Leitung William Büllers im Schabelska-Theater ein vierwöchiges Gastspiel absolviert, beginnt seine Vorstellungen am 22. d.Mts. Es werden nurStücke modernen Geistes gegeben, und unter diesen herrschen die Lustspiele vor. Dem Dreyerschen Probecandidat, mit dem das Gastspiel eröffnet wird, reihen sich Im bunten Rock und DerRaub der Sabinerinnen an. Dann sollen das Blumenthal-Kadelburgsche Lustspiel Das Theaterdorf und Meyer-Försters Alt-Heidelberg folgen. Sudermann, Hauptmann, Schnitzler und Ibsen kommen auch zu ihrem Rechte. Von Berliner Schauspielkräften sind in dem Ensemble vertreten die Herren: Albert Hübener, Fritz Grunwald und Georg Kröning, sowie die Damen: Josephine Sorger, Ida Becker und M.Leuchtmann.